Land und Menschen


Strand und Küste Auf Zypern leben etwa eine Millionen Menschen, wobei der größte Teil mit einem Anteil von etwa zwei Dritteln Griechen sind. Der restliche Teil der Bevölkerung setzt sich zusammen aus Türken und auch Briten leben auf der Insel. Die meisten Menschen, nämlich etwa 750.000 Leute, leben im Süden der Insel. Knapp 80 Prozent der auf Zypern lebenden Bevölkerung sind orthodoxe Christen, der restliche Teil besteht zum größten Teil aus Muslimen. Amtssprachen auf der Insel sind Griechisch und Türkisch. Zypern gilt als sehr sicheres Reiseland, Kriminalität gibt es hier kaum.

Die Zyprioten selbst gelten als ein sehr familienbezogenes Volk. Feste und Feiertage werden hier groß geschrieben, besonders Ostern wird ausgiebig gefeiert. Die orthodoxe Bevölkerung geht dann um Mitternacht in die Kirche, um die Auferstehung Christi zu zelebrieren.

Die Familienbezogenheit der Einheimischen erkennt man auch daran, dass die Kinder sehr häufig im Hause ihrer Eltern leben und sich um diese im Alter kümmern. Der Familienälteste trägt die Verantwortung für die gesamte Familien; für die Ernährung dieser ist hauptsächlich der Mann des Hauses zuständig.

Verwandte Familien besuchen sich in regelmäßigen Abständen. Übt eine Familie ein Handwerk aus, wird dies meist auf die nächste Generation übertragen. Natürlich kommt es aber auch vor, dass Kinder das Elternhaus verlassen und ins Ausland gehen, um dort zu studieren. Die meisten entscheiden sich übrigens für ein Studium in England.

Bei einem Urlaub auf Zypern kann man feststellen, dass die Zyprioten ein lustiges und geselliges Volk sind. Gefeiert und getanzt wird gern und ausgelassen. Die Nationaltänze erinnern dabei an den griechischen Sirtaki; ergänzt werden diese aber durch akrobatische Einlagen – für Touristen immer ein gern gesehenes Schauspiel.

Weitere Informationen zum Land finden Sie unter: www.visitcyprus.com


 
Diese Seite drucken Diese Seite drucken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.